Alles kommt zusammen | Podcast 20-2024

Das Sylt und Mannheim zukünftig als eine Art neuralgische Punkte in der gesellschaftspolitischen Entwicklung von Deutschland gelten werden, wer will das nach dem Ergebnis der EU-Wahl noch abstreiten?

 

Somit verwundert es nicht, dass jetzt auch der ehemalige ZDF Chefredakteur Claus Bienfeit Stellung bezieht.

 

Festzuhalten bleibt, dass dieser sogenannte Rechtsstaat sich nur noch dadurch über Wasser halten kann, in dem er jeden Tag aufs neue Unrecht begeht.

Das liegt natürlich nicht an dem Wesen Rechtsstaat ansich, sondern eben an den politischen und institutionellen Gestalten, die eben diesen niedergetreten und ausgeplündert haben. Und jetzt versuchen, die verbliebene Hülle mit allerhand Phrasen über Werte, Demokratie und gesichert rechtsextrem vollzupumpen. In der Hoffnung, die Hülle würde so wieder strahlend straff, ihre Vergehen und Taten dadurch verschleiert und der Tag der Konsequenzen sie niemals ereilen.

An der Stelle muss man weder Prophet noch Mathegenie sein, um zu verstehen, wie diese Gleichung am Ende aufgehen wird.

 

Und während Vergewaltiger, wie nicht nur das bekannte Beispiel in Hamburg zeigte, von der Justiz mit besten Empfehlungen wieder nach Hause geschickt werden - selbst im Falle eines 8-Jährigen Opfers. Scheut sich ein Richter Scheuring im Landgericht von Dresden nicht, die Angeklagte Dr. Bianca Witzschel mal kurzerhand hinter Gitter zu schicken. Obwohl diese tausendfach Menschen vor grundgesetzwidriger Willkür beschützt hat.

 

Das sind an der Stelle natürlich nur zwei Beispiele, und mit dem was sich derzeit in Deutschland Tag für Tag an absurd kriminellen Wahnwitz vollzieht, könnte man ganze Bibliotheken zu Alexandria vollstopfen.

Folgenlos bleibt das alles nicht, wie eben oben schon erwähnte EU-Wahl gezeigt hat. Doch damit ist das Netz der Kausalitäten noch nicht zu Ende. Und natürlich macht es auch nicht beim Thema Wirtschaft und Finanzen halt.

(mehr …)

Update II Markwirtschaft

Kurze Info, der Fehler mit dem Dienstanbieter Paypal ist vorerst behoben.

Zahlungsvorgang und Verknüpfung mit dem Mitgliedervorgang funktionieren wieder wie gewohnt.

 

Sollten widererwartend Probleme auftauchen, bitte kurze Nachricht an support@markwirtschaft.de


 

Update Markwirtschaft

Das Problem mit dem Dienstanbieter Paypal hat sich leider noch nicht zur Gänze lösen lassen.

Der hilfreiche Support konnte bis dato auch nur damit glänzen, einem mitzuteilen, was man auch schon selber herausgefunden hatte und schlug als Lösung vor: Da müssen sie mal schaun. Und im Nu wird man genötigt, vom Publizisten zum Developer zu mutieren, der statt mit Worten und Aussagen, jetzt mit PHP-Variablen und API-Zertifikaten jonglieren muss.

Wie dem auch sei, auch das Problem wird aus der Welt geschafft. So oder so gibt es Morgen erst Mal frischen Podcast zur Lage. Kann ja auch mal gratis sein, ist doch eh alles umsonst...

Beste Grüße
Robert Kreuz

 


 

Info vom Admin

Aktuell gibt es eine Störung bei der Paypal-Kaufabwicklung, so dass ein Zugangserwerb aktuell nicht möglich ist. Der Fehler sollte im Laufe des Tages behoben sein.

 


 

Dollar, Gold, Euro

Das Ranking der einzelnen geldigen Wertspeicher im zeitlichen Verlauf. Was wird am meisten benutzt und aufgesucht? Aktuell schlägt Gold den Euro als Reservewährung. 

Aber was macht bitte da der US-Dollar?

 

So viel zu der US-Dollar hat fertig, ist am Ende....

 


 

Zinsen, Öl und Weltkrieg | Podcast 19-2024

Lagarde und ihre geweihten Amateure der EZB kamen daher und vollzogen eine Alibi-Zinssenkung, in der Hoffnung, damit das unvermeidliche Ende ihres längst schlagseitigen EU-Euro-Kahnes hinauszuzögern. Das sie es abwenden könnten, ich glaube, davon sind selbst diese Herren und Damen nicht mehr überzeugt. Es geht hier einzig und allein um Zeit - zum Leid aller.

Zu allem Überdruss muss man auch erst Mal so dämlich sein, eine Zinssenkung mit dem Versprechen folgender höherer Inflationsprognosen zu garnieren. Somit tauschte man sofort eintretendes finanzielles Ungemach bei Nichtsenkung, gegen in der Zukunft liegende noch schwerere politische Problemstellungen, als sie jetzt schon der Fall sind. 

Effektiv betrachtet spielt es auch gar keine Rolle, ob im Euroländle nun ein Leitzins von 4,5 % oder 4,25 % anliegt, genau das hat dann auch der Freitag bewiesen. 

Nach der Lagarde kam ihr Kampfgenosse Biden mit seinem Statistikamt daher und verkündet in seiner Hoffnung auf bessere Wahlprognosen mehr geschaffene Arbeitsstellen laut Non-Farm-Payrolls, bei aber gleichzeitig angestiegener Arbeitslosenquote. Selbstverständlich - so geht Statistikfälschung auf Joe Biden Art.

Doch durch Vorlage der Federal Reserve verwandelte sich diese Zahlenmanipulation in einen schweren Volltreffer gegen das, was Lagarde und ihre Mannen am Donnerstag noch versuchten zu verhindern. Einfach herrlich, wie es ineinander greift. So macht man Weltpolitik mittels Zentralbank!

Spätestens zum Handelsschluss am Freitag hätte dies ein jeder verstehen müssen, mindestens die, die vorgeben, es zu verstehen. Abgeschmierte Anleihekurse, abgestürzter Euro, runtergesackte Indizes - was braucht es noch, um den Zusammenhang zu erkennen?

 

Genauso spannend, was aktuell von der OPEC+ bezüglich des Öles kund getan wird. Und nicht minder spannend, was sich gerade im Schweigegeldprozess um Donald Trump vollzieht. Da natürlich in der deutschen Presse davon nicht berichtet wird, gibt es die Info eben hier: Der zuständige Richter Juan Merchan bestätigt ganz offiziell die Befangenheit der Jury. 

An der Stelle könnte es bei einem "Guten Tag verehrtes Berufungsgericht" enden. Doch leider greift dies viel zu kurz, man muss bis zum eigentlichen Thema weitergehen - dem Thema Weltkrieg Nummer 3. 

(mehr …)

Klimasünder EU

 

Lassen wir ruhig außer Acht, dass die amtierende kriminelle Politkaste vor hatte, allein in Bayern sieben neu Polderbereiche bis 2020 anzulegen und fertigzustellen. Weil man schon wusste, dass man diese unbedingt braucht. Bis zum heutigen Tage sind vom großspurigen Vorhaben gerade zwei Stück umgesetzt.

Nach welcher Bebauungskunst die Flächenaufteilung gehandhabt wird, um weiterhin vollmundig die schwammartige Assimilierung von Halbafrika und Mittelasien zu betreiben und hier die versprochenen Dächer über den Köpfen zu schaffen, wird Bauministerin Klara "Ich baue 400.000 neue Wohnungen pro Jahr - 42 Stück waren es in 2023" Geywitz von der SPD ganz sicherlich wissen.

Derweil greift man zum vermeintlichen Allheilmittel gegen alles - die kommunistische Enteignung und versucht somit, die Ursache mit sich selbst zu bekämpfen. Denn aufgesetzter Null- und Negativzins ist nichts anderes, als die praktisch durchgeführte kommunistische Enteignung.

Und die Typen wundern sich, dass man sie als das bezeichnet, was sie sind: hochgradige Versager, welche die Schwelle zum schwerkriminellen Vergehen gegen Staat und Gesellschaft schon lange überschritten haben.

 


 

Hochmut der Macht | Podcast 18-2024

Michael Stürzenberger und ein Polizeibeamter werden auf offener Straße durch einen aufgenommenen Afghanen mit einem Messer schwer angegriffen. Und der Tagesschau fällt nichts besseres ein, als eine abartige und verachtungswürdige Täter-Opfer-Umkehr zu betreiben. Dieses Verhalten - nicht nur vom öffentlich-rechtlichen Staatsfunk, war in dem Fall so vorhersehbar, wie auch durchschaubar. 

Auch vorhersehbar und durchschaubar - außer eben für besagte Presseorgane, dass so ein Gebaren und Verhalten ihre Position alles andere als stärken und ausbauen wird, im Gegenteil.

Im Verteidigungskrieg gegen Russland, um genau solche verschrobenen Wertvorstellungen zu beschützen, plant man jetzt die Aktivierung von 900.000 Reservisten. Frage: Hat sich überhaupt jemand bei zuständiger Politik und Generalstab überlegt, wen man da jetzt gedenkt, zurück in die Truppe zu holen? Na offensichtlich nicht. Es gleicht einem Führerbunker '45, wo mit Armeen hantiert wird, die längst auf keiner Landkarte mehr zu finden sind. Wie bezeichnend für den "großen Endsieg gegen Russland 2.0".

Doch richtig interessant und für immer mehr durchschaubar wird der Zusammenhang zwischen politisch beauftragtem Urteil gegen Erz-Kontrahent Donald Trump und der weiter betriebenen Eskalation des NATO-Stellvertreterkrieges in der Ukraine gegen Russland. Oder glauben sie, es ist Zufall, dass in New York ein Urteil fällt und gleich darauf erlaubt Bundeskanzler Scholz (erneut grundgesetzwidrig) den Einsatz deutscher Waffentechnik auf und gegen russisches Hoheitsgebiet?

Offenbar ist sich jetzt jemand seiner Sache ziemlich sicher. Aber Hochmut kommt vor dem Fall, das war 2016 auch nicht anders.

(mehr …)